• .
  • Willkommen im Forum!
  • Alles beim Alten...
  • Du hast kaum etwas verpasst ;-)
  • Jetzt noch sicherer mit HTTPS
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Docking Anschluss an Tablet hinzufügen
#1
Ich würde gern an diesem Tablet einen Dockinganschluss hinzufügen, wo USB, Audio, Akkuanschlüsse und der Anschaltknopf enthalten sind.

Der USB Anschluss soll für DAB+ Empfänger, USB DAC herhalten. Die Anschlüsse für den Akku sollen an eine externe Ladeelektronik, sodass ich Laden und USB gleichzeitig nutzen kann. Der Anschaltknopf ist für das Anschalten/Ausschalten des Tablets über den Anschluss. Der Audioanschluss, falls kein USB DAC verwendet werden soll.

Tablet von Innen
   
Da wo das Geodreieck liegt, sollte der Dockinganschluss nach unten aus dem Gehäuse heraus zeigen, so war die Idee.

Audio+USB Buchse
   
Hier muss das Signal abgegriffen werden. Ob die Pads über dem USB Anschluss wohl die beiden Signalleitungen, Masse und die 5V führen?

Kabel von den drei Tastern Laut; Leise; AN/AUS
   
Mh... hier sehe ich noch keine Möglichkeit, wie ich hier ein Kabel anlöten kann.

Meine erste Idee ist eine einreihige Stiftleiste zu verwenden. Jedoch ist diese nicht Verpolungssicher. 
Hat jemand eine gute Idee was das Abgreifen der Signale und der Steckkontakte angeht? 
Die Höhe zwischen Display und Rückwand sind ~ 3mm.
 
Reply
#2
Eventuell gibt es Testpunkte für die Signale, da sind auf dem letzten Bild ja ein paar zu sehen.
 
Reply
#3
Kann der micro USB Anschluss nicht einfach als dein Docking anschluss dienen?

Und dann ein generic USB Hub von aliexpress mit allem was du willst dranklemmen.
Im Übrigen bin ich der Meinung: Karthago muss zerstört werden.
 
Reply
#4
Das Problem dabei ist, dass der Micro USB Anschluss entweder als Datenport genutzt werden kann oder zum laden. Der neue USB Standart für Mobilgeräte macht es einen da viel leichter.

Wenn ich am USB Anschluss ein Gerät anschließe kann ich das Tablet nicht aufladen. Zudem kann es nicht aus der ferne eingeschaltet werden. Zumindest ist mir bislang noch keine Lösung eingefallen.

Die USB Anschlüsse konnte ich schon mal lokalisieren. Wenn dort Kabel angelötet werden funktioniert auch die USB Erkennung. Erst konnte ich es nicht glauben, dass das Oszi. mit 48 Mhz Abtastfrequenz den Bus nicht richtig darstellen kann, aber dies war der Fall. Aus diesem Grund musste ich erstmal ein Vergleichsbild von einer USB Kommunikation aufnehmen.
   

Nun sind noch die anderen Pins dran. Audio wird wahrscheinlich das einfachste sein. 

Gefühlt würde ich sagen, es liegen genau die Interessanten Signale auf den Pads. Big Grin
 
Reply
#5
(13.01.2019, 05:11 PM)MP1993 schrieb:  Erst konnte ich es nicht glauben, dass das Oszi. mit 48 Mhz Abtastfrequenz den Bus nicht richtig darstellen kann, aber dies war der Fall.

das ist ein USB 2  , der rappelt auf 12 oder 400 Mbit , je nach angeschlossenem controller... Tongue
+
wenn du an deinem neuen Anschluss korrekte USB-Funktion erwartest, muss ein Kabel mit passendem Wellenwiderstand verwendet werden !
    Don't worry about getting older.  You're still gonna do dump stuff...only slower
 
Reply
#6
(13.01.2019, 06:20 PM)alfsch schrieb: wenn du an deinem neuen Anschluss korrekte USB-Funktion erwartest, muss ein Kabel mit passendem Wellenwiderstand verwendet werden !
Du nimmst mir die Worte aus der Taste Big Grin
...mit der Lizenz zum Löten!
 
Reply
#7
Das interessante dabei war, die Funktion war gegeben, als ich das Signal mit dem Oszi. zwischen Tablet und PC abgenommen habe. Jedoch hat man halt nicht viel gesehen.
Das bei USB der Abschluss mit dem Wellenwiderstand interessant/nötig ist wusste ich bis dahin noch nicht, dafür aber jetzt. Big Grin

Interessant dabei war, das Kabel, wo ich den Abgriff vorgenommen habe, hatte keinen Schirm, keine in sich verdrillten Datenleitungen und war von einem Markenhersteller.
 
Reply