• .
  • Willkommen im Forum!
  • Alles beim Alten...
  • Du hast kaum etwas verpasst ;-)
  • Jetzt noch sicherer mit HTTPS
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


EMV-Stromsonde
#1
Hallo zusammen,

ich habe eine Stromsonde für EMV und Entwicklung gebastelt, und dachte die könnte auch für euch interessant sein.
Sinn der Sache ist es feststellen zu können...
- wo hochfrequente Ströme entlangwandern
- welche Bauteile und Leiterbahnen an Resonanzen beteiligt sind
- ...

Schritt 1: Dünnes Coaxkabel vorne ca. 15mm abisolieren, die Schirmung auf 5mm kürzen und am Ende ein 5mm langes Stück Isolierung vom Innenleiter abtrennen.
Schritt 2: Die abgetrennte Isolierung 1-2mm nach vorne schieben.
Schritt 3: dünnen Kupferlackdraht an dem nun freigelegten Stück Innenleiter anlöten
Schritt 4: ca. 10 bis 15 Windungen auf die Isolierung aufwickeln. Das Ende offen lassen. 
Schritt 5: Die Wicklung mit Kleber fixieren und etwas Band zur Isolierung rundum:

   

Jetzt kommt der Schirm gegen E-Felder. Der muss natürlich geschlitzt sein, damit die H-Felder die in die Spule koppeln sollen nicht kurzgeschlossen werden.
Also habe ich von einem Band 0.2er Kupferfolie zwei kurze Streifen abgeschnitten und innen mit Kaptonband isoliert :

           

Die werden dann als Schale um die kleine Wicklung gelegt, so dass die Enden der Schirme ungefähr mit der Spule abschließt, und fixiert:

   

Nun werden die Kupferschirme mit der Schirmung, und das Ende der Spule mit den Kupferblechen verlötet und das Ende eingepackt:

       

Am Ende noch nach Gusto abschneiden, verschrumpfen, isolieren, etc.

Das Ergebnis ist ein örtlich recht empfindlicher Stift, mit dem sich der Verlauf von HF-Strömen nachvollziehen lässt.

Die Idee stammt hierher:


.pdf   Sniffer.pdf (Größe: 85,98 KB / Downloads: 22)
 
Reply
#2
Smile

mir hat die simple Koax-schleife mit RG174 genügt, die ist auch garantiert breitbandig und recht linear.

   

zb
https://www.nutwooduk.co.uk/archive/old_...030718.htm
    Don't worry about getting older.  You're still gonna do dump stuff...only slower
 
Reply
#3
Ja, solche hab ich auch in zwei Größen gebaut, sehr nützlich. Die obige finde ich als Ergänzung ganz praktisch, wenn die Baugrößen klein werden.
 
Reply