• .
  • Willkommen im Forum!
  • Alles beim Alten...
  • Du hast kaum etwas verpasst ;-)
  • Jetzt noch sicherer mit HTTPS
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


TN Tochteruhr - back to life
#61
Hmm, du kannst den ADC an PB2 zusammen mit dem I2C nutzen, da muss man nicht mal was wegschalten. Pin per I2C Pullup an Vcc und dann geschaltete Taster mit Widerstand gegen Masse. LED müsste auch noch tun.. Big Grin
 
Reply
#62
mm, es braucht kein I2C , der RTC liefert ja sowieso 32kHz , was vollauf genügt.

   
    Don't worry about getting older.  You're still gonna do dump stuff...only slower
 
Reply
#63
Dann kannst du sie ja gleich weglassen, und nen guten 32k TXO quarz nehmen..
 
Reply
#64
naja, kahlo meint, das Dallas-Ding geht wirklich genau...ist ja ein TCO . oder so.
    Don't worry about getting older.  You're still gonna do dump stuff...only slower
 
Reply
#65
Sie läuft seit ein paar Tagen durch. Ich kann noch keine Abweichung feststellen. Nach einem Monat habe ich eine Hausnummer...

   
 
Reply
#66
Naja nu, zwischen 18-35C tuts also ein Standardquarz. Smile
 
Reply
#67
Der Chip garantiert +/-2ppm, das sind etwa 1min pro Jahr Maximalabweichung (wenn ich richtig rechne). Solange es noch Sommer- und Winterzeit gibt, wird sie also nie mehr als eine halbe Minute abweichen (bei Montagsware und Pech). Da sie keinen Sekundenzeiger hat, passt das.
Da muss ein Standardquarz erstmal hinkommen. Wenn ich mir meine sonstigen Quarzuhren so ansehe, ist das illusorisch. Vielleicht schafft man es mit Glück oder jahrelanger Trimmerei.
 
Reply
#68
jo, 2 ppm sind schon ne Hausnummer.  Wink

ich habe eigentlich nur DCF77 - Funkuhren. das passt dann immer. wenn man das DCF77 nicht empfangen kann...is etwas schwieriger....wäre GPS oder WWW zeit die nächste Option.
    Don't worry about getting older.  You're still gonna do dump stuff...only slower
 
Reply
#69
Wie wärs mit einer FLL die auf den Netzbrumm lockt und dann durch 50 geteilt wird?
Den Brumm könnt man evtl. aus dem Netzteil oder der vielleicht Luft auskoppeln...spart den Oszillator.
 
Reply
#70
ach komm, das is so ... un-hipp.  Tongue

es muss mindestendens GPS sein   Rolleyes
    Don't worry about getting older.  You're still gonna do dump stuff...only slower
 
Reply
#71
Lass mich auch ein wenig nörgeln Weih .

Das mit dem Netzbrumm ist lustig, aber wenn ich an die Meldungen über nachgehende Uhren denke, weil irgendwo in Osteuropa ein Kleinkrieg um die Stromerzeugung im Gange war...
GPS kommt nicht infrage: dunkle Ecke, da nächst Fenster ist weit weg.
 
Reply
#72
..oder GSM (hat auch Zeitinfo) , oder wenn WLAN laufen hast...  Weih

+   dunkle Ecke, da nächst Fenster ist weit weg.  <
du jetzt auch Joda-Sprech machst ?
    Don't worry about getting older.  You're still gonna do dump stuff...only slower
 
Reply
#73
Korrigiere:
Infrage nicht kommt GPS: dunkle Ecke, das nächste Fenster ist weit weg.

;whistling

Das Andere macht es irgendwie nicht einfacher, da ich doch nur den Sekundentakt brauche... Ich glaub, alles bleibt wie es ist  Tongue . Vielleicht tausche ich irgendwann mal die Relais gegen Reedrelais, es klickert doch recht laut.
Heute war der erste echte Stromausfall, kein Problem für die Kiste.
 
Reply
#74
Alte Leistungsschütze hätten auch Charme.
 
Reply
#75
Wink

+ bei GPS , Wifi.. dachte ich eigentlich auch gar nicht an "einfacher" , sondern an die Anzeige der "Standardzeit" ; aber dazu müsste man in die olle Uhr irgendwie eine Erkennung der Zeigerposition reinbasteln (wie die Funkuhren das eben so machen).

+ wie laut ist eigentlich dieser seltsame Schrittmotor alleine, also bei einem " + 1 min. " Schritt ?
    Don't worry about getting older.  You're still gonna do dump stuff...only slower
 
Reply
#76
(04.12.2018, 11:48 PM)E_Tobi schrieb: Wie wärs mit einer FLL die auf den Netzbrumm lockt und dann durch 50 geteilt wird?
Den Brumm könnt man evtl. aus dem Netzteil oder der vielleicht Luft auskoppeln...spart den Oszillator.

Ich hab in der Ausbildung mal vom örtlichen Netzbetreiber gehört, wenn man viel Photovoltaik(- und andere "schaltende" Verbraucher) in der Umgebung am Netz hat gehen die Uhren, die nach dem Prinzip laufen, auch nicht zwangsläufig genauer...

Kahlo, wo wohnst du eigentlich dass das Netz da so instabil ist?
 
Reply
#77
@Alfsch: Der Schrittmotor ist recht leise, man hört nur ein leichtes Prellen, wenn der Zeiger seine Bewegung stoppt.
@scooot: Ich wohne in Norwegen, Westküste. Im Winter ist es hier oft stürmisch mit Regen, den man so in Deutschland nicht kennt. Bei diesem Sauwetter kommt es regelmässig zu Stromausfällen, meist aber nur ein paar Minuten.
 
Reply