• .
  • Willkommen im Forum!
  • Alles beim Alten...
  • Du hast kaum etwas verpasst ;-)
  • Jetzt noch sicherer mit HTTPS
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Field Recording - Aufnahme mit Naturgeräuschen Atmosphäre
#21
(14.05.2018, 03:17 PM)christianw. schrieb: Wenn es nach Neumann geht, wären 25dB eine Katastrophe:

http://www.neumann.com/homestudio/de/was...euschpegel

Berechnest du das mit

AOP - (-Empfindlichkeit(94dB) + SNR) ?

Also hier

120dB - (--26dB + 69dB) = 25dB

Ich ging aus von 69dB S/N bei 94dB Bezugspegel - gibt 25dB
Auf ähnliche Werte kommst Du, wenn Du den Dynamikbereich in Relation setzt zum max Schallpegel.
Btw - Neumann sind da wohl eine Klasse für sich.
Damals hatte ich semi-professionelle Mikros von MB, deren Ersatzlautstärke betrug 28dB....
...mit der Lizenz zum Löten!
 
Reply
#22
Ich bin nach der Erklärung von Abbildung 2B hier gegangen:

http://www.analog.com/en/analog-dialogue...ivity.html
 
Reply
#23
(14.05.2018, 05:58 PM)christianw. schrieb: Ich bin nach der Erklärung von Abbildung 2B hier gegangen:

http://www.analog.com/en/analog-dialogue...ivity.html

Guter Text in dem link, ich denke mal dass es hier mehrere, äquivalente Wege gibt.
Der Dynamikumfang der MEMS entspricht in etwa 16bit Auflösung.
...mit der Lizenz zum Löten!
 
Reply
#24
btw
ich habe das Knowles mic : spu1410lr5h-qb

zumindest der frequenzgang is ja nicht übel.

   

http://www.knowles.com/jpn/content/downl...R5H-QB.pdf
"It is hard to make a system idiot-proof because idiots are so ingenious."
 
Reply
#25
Naturaufnahmen sind übrigens nicht nur beliebt um zu Hause Ambiente zu machen. Es gibt inzwischen viele Archive, deren Zweck die Archivierung der Geräuschkulisse von Landschaften und Umgebungen für die Nachwelt ist.
Ein paar interessante Links dazu:

https://westernsoundscape.org/

https://www.world-sounds.org/

https://sounds.bl.uk/Environment/Soundscapes

https://www.youtube.com/watch?v=vueZOquE4qc

https://www.acousticecology.org/recordings.html

Hoffe, das war nicht zu stark OT.

Gruss

Charles
 
Reply
#26
Danke, ein paar kannte ich bereits.

Interessanterweise klingt eine Aufnahme umso "echter", je mehr sich der Zuhörer mit den Geräuschen (aus eigener Erfahrung) identifizieren kann.
 
Reply