• .
  • Willkommen im Forum!
  • Alles beim Alten...
  • Du hast kaum etwas verpasst ;-)
  • Jetzt noch sicherer mit HTTPS
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Boombox (again), mehr Leistung, viel Wirkungsgrad.
bist Du sicher, dass die Klappgriffe nicht scheppern?
...mit der Lizenz zum Löten!
 
Reply
Natürlich tun sie das. lachend

Da fällt mir sicher noch was ein.
 
Reply
mir fielen damals die Griffschalen von Marshallboxen ein Big Grin
...mit der Lizenz zum Löten!
 
Reply
und ... sound ?
    Don't worry about getting older.  You're still gonna do dump stuff...only slower
 
Reply
Könnte ich noch nicht testen, steht noch im Heizungskeller. Erster (leiser) Eindruck, trockener und mehr "dicht". Mal schauen was laut geht.
 
Reply
(10.04.2018, 11:56 PM)christianw. schrieb: Könnte ich noch nicht testen, steht noch im Heizungskeller. Erster (leiser) Eindruck, trockener und mehr "dicht". Mal schauen was laut geht.

...nach dem 27.April werden wir mehr wissen Big Grin
...mit der Lizenz zum Löten!
 
Reply
Oder am Wochenende auf der Velo Messe.
 
Reply
Letzte Woche durfte ich mal bei "Lautsprecher Teufel" eine Unternehmensführung besuchen und in alle Produktionsbereiche hineinsehen und Fragen stellen. Ganz klar, die HW-Entwicklung lag mir am besten.

Besonderes Augenmerk lag auf dem "Teufel Rockster":
https://www.teufel.de/bluetooth/rockster-p16580.html

Das Versorgungs-/Beschallungskonzept ist unserem (natürlich) ganz ähnlich.

In der vorherigen Version war das ein ADAU1701 DSP mit wahrscheinlich TAS5630B - die neue/aktuelle Version hat einen TI Purepath DSP + TPA325X integriert. Die Versorgung aus Batterien (intern 12V/12Ah, oder extern 12V 100Ah) erfolgt über einen (TI) 4-Phasen Boost-Konverter mit 400W. Bluetooth wird mit CSR Modulen erledigt.

Die lange Laufzeit erreicht man (wie heute üblich) über psychoakustische Tricks im Bassbereich sowie einer adaptiven Versorgungsspannung in Abhängigkeit der Lautstärke für möglichst geringen Ruhestrom. Ebenfalls wird in der aktuellen Version bei Batteriebetrieb "unten herum" ein bischen Pegel zurückgenommen (<=2dB).

--------------

Zurück zu unserer "Boombox", die geht hervorragend. Ich habe nochmal ein wenig mit "Superbass" experimentiert und steilflankige Filter für mich entdeckt. Die Verwendung von Oberwellen ist nicht unbedingt energiesparend, gibt aber durchaus ein bischen (psychoakustische Dichte) unterhalb 70Hz. Zusammen mit einem finalen Kompressor/Limiter (4:1) macht das System nun richtig Spaß, fast schon "zu fett" - da werde ich nochmal korrigieren.

Den alten Pressspanwürfel habe ich heute entsorgt. Smile

   
 
Reply
Big Grin    ;prost
    Don't worry about getting older.  You're still gonna do dump stuff...only slower
 
Reply